On my way … Schweden.

Siljansee

P1010505
  1. Juni 2015

Abflug München-Stockholm, wo mich mein Auto bereits erwartet. Alles klappt perfekt. Die Reise kann beginnen. Klein Brownie und ich auf Wanderschaft. Von Arlanda Richtung Norden mit kleinen Umwegen, die sich lohnen: weite dichte Wiesen übersät mir Wildblumen, Fliederhecken in voller Pracht, Zauberwälder mit schlafenden Felsen in schönem Steinkrautkleid. Rechts und links der Straße Lupinien in weiß, rosa und lila… eine Augenweide. Und immer wieder öffnen sich Ausblicke in Seenlandschaften, gesäumt von roten Holzscheunen und Ställen, umgeben von weißen Zäunen, darin grasende Pferde so weit das Auge reicht. Welch ein friedlicher Anblick, die Seele wird ruhig, das Herz erfüllt.

Die erste Etappe endet in Rättvik, einem sympathischen kleine Ort direkt am Siljan See. Der Campingplatz bietet Mini-Blockhütten mit Bad und Küche zur Übernachtung an. Alles was das Herz eines Reisenden erfreut: die Lage direkt am See, die Rufe der Möwen, freundliche Menschen, roter Sandstrand und schöne Wege direkt am See. Hier bin ich, hier bleib’ ich für´s erste.

  1. Juni 2015

Rättvik grüßt heute mit Sonne. Ein kleiner Spaziergang durch den Ort wird gekrönt von leckerem Cappuccino und Hefehörnchen. Der Tag kann beginnen! Los geht´s erstmal zu Fuß den langen Dampfersteg hinaus in den See. Der Rundumblick ist fantastisch! Der Plan ist heute Makro-Orientierung: mit dem Auto zunächst Richtung Nusnas, vorbei an rotleuchtenden Häuschen mit weißen Fensterläden. So stellt man sich das Klischee Schweden vor. In Nusnas besuche ich die Wiege der typischen Schwedenpferde. In kleinen Handwerksbetrieben werden sie traditionell gefertigt und von Hand bemalt. Entlang des Sees an den ebenfalls rot getünchten Bootshäusern entlang erhasche ich immer wieder friedvolle Ausblicke auf den dunkelblauen See. Übrigens sind diese beiden Farben exakt hier zu Hause… das Blau des Siljansees und das Rot der Häuser:

http://www.bjoerklunda.de/index.cfm/de/schweden/dalarna

In Mora beende ich meinen Ausflug mit einem Sundowner auf dem Sonnendeck der Seebar… nur die Sonne will nicht untergehen ;-)

Natur pur

  1. Juni 2015

 

Der Himmel ist geputzt als ich morgens die Augen aufschlage. Heute wird Silberrücken – mein Rad – zum Einsatz kommen… am Siljan See entlang auf verschlungenen Pfaden. Immer wieder muss ich schieben, wenn das Moor mit schmalen Planken ausgelegt ist. Aber der Weg lohnt sich… verwunschene, stille Plätzchen, verlassene Anglerstege und Bootshäuser – kein Mensch weit und breit. Traumhaft!

 

Mittags geht’s los zur 2. Etappe. Ich will in die Nova Marra Vildmark – ein Berg-, Wald-, Seengebiet oberhalb von Alvdalen. Über Schotterpisten geht´s durch Hochmoore und verzauberte Wälder an Seen und Bächen entlang… das Land der Trolle und Elfen: wenn nicht hier wo dann. Ich lande nach geschätzten vier Stunden mit einigen Stopps und Spaziergängen am Österdalälven Staudamm. Ein imposantes Bauwerk umgeben von einer fantastischen Bergwelt und tiefen Schluchten. Weiter geht´s Richtung Idre auf der Landstraße 70 durch Wälder und Seenlanschaften. Die ganze Gegend scheint ein einziges Hochmoor zu sein. Immer wieder halte ich um kleine Spaziergänge an den Ufern mooriger Seenplatten zu unternehmen… jeder Schritt weich gepuffert wie auf Wolke 7. Ein großartiger Tag endet in Idre in einem wunderschönen Zimmer in einem roten Holzhaus direkt am Ufer des Sees. Was will der erfüllte Reisende mehr.

Fulufjället Nationalpark

17. Juni 2015

Heute wird gewandert im Fulufjället Nationalpark. Zu dem höchsten Wasserfall Schwedens (90 m). Eine schöne Wanderung durch Moorlandschaften, Tundra-Gebiete, Sümpfe und Wälder. Mit der Kamera komm ich heute dem 3. Frühling dieses Jahres (nach La Palma, München jetzt also auch noch mal hier) ganz nah. Zarte grüne Knospen, Palmkätzchen, frische Farnkringel streben dem neuen Vegetationszyklus entgegen – nur wenige Meter entfernt liegt der letzte Schnee. Alte knorrige Bäume und Äste tragen Bärte und Plattern. Steine sind farbefrohe Kunstwerke. Diese Hochgebirgsvegetation hat was – Zauberhaftes!

https://sverigesnationalparker.se/en/choose-park—list/fulufjallet-national-park/#.VYGkdOciBRk

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Micha sagt:

    Wow, wie schön !!!!

    Da bin ich ganz dabei, so schöne Texte ( und Bilder)

    Das wird ein Bestseller als Reisebeschreibung.

    Bitte, bitte im „Selbstverlag “ ein Büchlein davon machen.

    Ich stelle es dann im Schaufenster vom Buchladen aus !

    Wirklich schöne Prosa

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück